Pressemitteilungen Photovoltaik

Berga/Berlin, 23. Oktober 2012:

Die SRU Solar AG aus Berga und die Berliner Parabel AG haben zwischen Eisleben und Wimmelburg eine der größten Photovoltaikanlagen der Region gebaut. Der Solarpark mit einer Nennleistung von 29,1 Megawatt (MW) wurde auf einer Fläche von 100 Hektar auf dem Gelände der ehemaligen Krughütte errichtet. Der produzierte Strom entspricht ungefähr dem Bedarf der Lutherstadt Eisleben und könnte rund 7.500 Vier-Personen-Haushalte mit erneuerbarer Energie versorgen. Dabei werden jährlich 17 Millionen Tonnen klimaschädliches CO2 vermieden. Die Betriebsbereitschaft wurde bis zum 30. September 2012 gewährleistet. Das Investitionsvolumen beträgt ca. 40 Millionen Euro.

„Nach den anfänglichen Unsicherheiten aufgrund der Förderungskürzungen sind wir froh, dass wir dieses Projekt nun endlich umsetzen konnten“, sagt Thomas Rakow, Vorstand der SRU Solar AG. „Das haben wir zu großen Teilen auch der Unterstützung der beiden Städte Eisleben und Wimmelburg zu verdanken.“ Der Solarpark ist der größte, den das Unternehmen bisher realisiert hat. Dabei handelt es sich um keine herkömmliche Freilandanlage: Auf dem ehemaligen Verhüttungsgebiet wurden von 1870 bis 1972 Kupfererze gefördert. In den 1980er Jahren folgte der Abriss. Neben Höhenunterschieden von 80 bis 100 Metern erschwerte auch das harte, spröde Gestein das Rammen und Bohren. „Das war eine Herausforderung, die umfangreiche Sanierungsarbeiten im Vorfeld notwendig gemacht hat“, so Rakow. „Aber mit dem Solarpark lassen sich Altlastensanierung und wirtschaftliche Nutzung sinnvoll miteinander verbinden.“

Um eine fristgerechte Fertigstellung der Anlage und eine Einspeisung zu den aktuell gültigen Tarifen zu garantieren, holte SRU Solar die Parabel AG aus Berlin an Bord. Beide Unternehmen waren zu gleichen Teilen für die Planung und Umsetzung verantwortlich. „Wir freuen uns, dass SRU Solar uns auf Grund unserer Expertise bei der Realisierung von Solarfreiflächenanlagen das Vertrauen geschenkt hat, und wir nun gemeinsam ein hochspannendes Projekt realisieren konnten“, sagt Jürgen Will, Vorstand der Parabel AG. Mehr als 121.000 polykristalline Module vom Hersteller Trina kommen bei der Anlage zum Einsatz. Für eine effiziente Umwandlung in Wechselstrom sorgen ca. 1.400 Wechselrichter von den Firmen Siemens und Danfoss.

Die beiden Unternehmen betonen außerdem, dass die solare Stromerzeugung nach wie vor eine lohnende und langfristig kostensenkende Investition darstellt. So ist der Strompreis an der Strombörse besonders auch durch den starken Zubau von Photovoltaik 2012 deutlich gesunken.
Auch die derzeit heiß diskutierte Erhöhung der EEG-Umlage ist nur bedingt auf die angestiegene Einspeisung durch Erneuerbare-Energien-Anlagen zurückzuführen. Laut einer Studie des Bundeverbandes Erneuerbare Energien e.V. aus dem September 2012 steigt der Anteil der reinen Förderkosten an der Umlage für die Erneuerbaren 2013 lediglich um knapp 0,2 Cent/kWh.

Für druckfähiges Bildmaterial senden Sie bitte eine E-Mail an
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Download Pressemitteilung

Über die Parabel AG

Die 1992 gegründete Parabel AG hat sich über die Dauer von 20 Jahren zu einem mittelständischen Solar-Unternehmen mit ca. 50 Mitarbeitern und einem Umsatz von rund 30 Mio. EUR im Jahr 2011 entwickelt. Die Firmenzentrale befindet sich in Berlin.
Heute konzentriert sich das Unternehmen im Bereich Photovoltaik europaweit auf das Projektgeschäft mit großen Photovoltaik-Dachanlagen und Solarparks und ist damit Partner von Investoren, Industrie und Kommunen. In den letzten Jahren wurden Anlagen mit einer Leistung von über 140 MW realisiert. Derzeit arbeitet Parabel an der Entwicklung von Projekten mit rund 70 MW europaweit. Ergänzt wird das Portfolio durch einen Produktvertrieb für Solarkomponenten. Parabel ist Siemens-Wechselrichter-Fachhändler.
Im Bereich Solarthermie ist die Parabel Hersteller des Juri-SolarwärmeManagers, einer intelligenten Hydraulikstation für große Solarwärmeanlagen im Geschosswohnungsbau, Pflegeeinrichtungen und der Hotellerie. Für diese Entwicklung, mit der bis zu 30% Heizenergie eingespart werden können, hat das Unternehmen den Deutschen Solarpreis erhalten. Im Endkundenbereich vertreibt Parabel seit 15 Jahren die exzellente Solar- und Heizungstechnik der Firma Solvis.

Pressekontakt
Andreas Jessel
Parabel AG - Holländerstr. 34 - D 13407 Berlin
Tel.: +49 30 481 601 30
Fax: +49 30 481 601 12
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Über die SRU Solar AG

Die SRU Solar AG mit Sitz in Berga, Sachsen-Anhalt, ist seit 1999 auf die Planung und Installation von Photovoltaik- und Solarthermiesystemen spezialisiert. Darüber hinaus hat das Unternehmen ein intelligentes Hallensystem für Industrie- und Gewerbekunden entwickelt, das individuell erweiterbar ist und sich über die Nutzung von Sonnenenergie refinanziert. Die SRU Solar AG bietet alle Dienstleistungen aus einer Hand. Das umfasst den Bau von Unterkonstruktionen, die Planung und Ausführung von Elektroinstallationen ebenso wie die Dachsanierung und sämtliche dachvorbereitenden Maßnahmen zur optimalen Montage von Solaranlagen. Aktuell beschäftigt SRU Solar rund 100 Mitarbeiter. Weitere Informationen unter www.sru-solar-ag.de.

Pressekontakt

Saskia Schauer
HOSCHKE & CONSORTEN Public Relations GmbH
Telefon: 040/ 3690 50-57
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!